Schon wieder komische Typen

Ersteinmal sorry, dass ich letzte Woche wieder einmal gar nicht zum Schreiben gekommen bin. dafür heute (leider?) dieser zweite, etwas kürzere Post. Eigentlich nur eine Meldung. Eigentlich nur etwas, das mich schockiert hat und ich es deshalb nicht für mich behalten kann, darf, sollte. Vor ein paar Wochen habe ich von "komischen Typen" erzählt. Unter anderem von einem, der mich bereits an der Tür erwartete und behauptete, oftmals keine Zeitung bekommen zu haben und dass sein Briefkasten ja in der Tür sei. Ja genau, so ein behaarter, eklig-stinkender Typ den man nie wieder sehen will. Na ja, wollen ist immer so eine Sache. Ich HABE ihn heute nämlich wieder gesehen. ich war noch nicht einmal in der Einfahrt, da öffnete sich schon die Haustür. Wie habe ich in den letzten Wochen an dieser Stelle immer gehofft, dass genau das nicht passiert! Seine Frau habe ich einmal im Garten gesehen, und die schien mir auch eigentlich ganz nett. Klarer Fall davon, dass Sippenhaft ganz und gar keine gute Idee ist, nie. Der Typ nahm die Zeitung und bedankte sich. Ich sagte gar nichts, denn ich wusste, hätte ich den Mund aufgemacht, hätte ich ihn nur drauf hingewiesen, dass er sich mal rasieren müsste, ein neues grinsen brauchte, und auch neue Klamotten. Auch, wenn ich schon lange !gekündigt! bin: So gut wäre das nicht angekommen. Aber c'est la vie, Leute, das bin ich! Und ich habe ja jetzt auch leider nur noch zwei Mal. So viel erlebt habe ich in der Zeit... Und ja, über das meiste kann ich auch lachen. Sonst würde ich ja nicht drüber schreiben, oder? Immer dieses Aufregen über alles und jeden, jaja. Manchmal rege ich mich gerne auf. Okay, eigentlich nicht, aber oft - sehr oft - ist es einfach nötig. Und manchmal trifft man dadurch einfach die besten Erkenntnisse, nämlich die, dass beispielsweise zumindest hier bei mir in der Gegend ein Großteil der morgenaktiven Vertreter der älteren Generation (die Hundebesitzer halt) weniger nett sind als die Leute, die man am Nachmittag trifft. Nächstes und übernächstes (also vorletztes und letztes Mal) sollte ich also am Nachmittag gehen, um den Job mit einem Grinsen im Gesicht zu verlassen. Einem fröhlichen Grinsen und nicht einem ekligen, wie ich es heute und schon vor ein paar Wochen von einem gewissen Menschen zugeworfen bekommen habe. Iiiiiiiieh!

11.10.14 22:32

Letzte Einträge: Ein paar Stunden Zeit

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen